HIFU Ultraschall Face Lifting

HIFU Ultraschall Face Lifting
PREISE | TERMINE | BUCHUNG

HIFU Ultraschall-Lifting

 

Gesichtsstraffung ohne chirurgischen Eingriff durch visapractic Ultraschall Lifting mit der HIFU Methode

HIFU (High Intensity Focused Ultrasound) bedeutet hochfrequentierter Ultraschall. Die Methode ist eine neuartige, nicht-invasive Art der Faltenbehandlung und Hautstraffung, die bis zu 2 Jahren hält, hautfreundlich ist und frei von Ausfallzeiten ist. Durch HIFU können auch die tieferen Strukturen der Dermis, wie SMAS (Superficial Muscular Aponeurotic System) ohne Verletzungen erreicht werden, die sich normalerweise beim Facelift nur mittels kosmetischer Chirurgie mobilisieren lassen. Es handelt sich um ein dünnes Fasersystem im Untergewebe der Haut, sozusagen die Stützpfeiler des Gesichts. Verliert das SMAS mit der Zeit seine Elastizität, zieht es die äußere Haut mit hinunter. 

Bei einem visapractic Ultraschall Lifting mit HIFU wird punktuell in bis zu 11 Linien unter der Hautoberfläche Hitze bis zu 70° Celsius erzeugt. In diesem Temperatur-bereich ziehen sich vorhandene Kollagenfasern zusammen und regen eine Neuproduktion von Kollagen und Elastin an, wodurch eine sofort sichtbare Hautstraffung entsteht. Die Produktion und Anreicherung des Kollagens hält nach dem Ultraschall Lifting mit HIFU 1-2 Jahre an. Mit nur einer Behandlung wird innerhalb von 2-3 Monate ein Erneuerungs- und Regenerationsprozess in Gang gesetzt, bei dem neues, frisches Kollagen aufgebaut wird. Das Endergebnis ist innerhalb von 3-6 Monaten zu erwarten. Neben der verbesserten Elastizität der Haut ist ein sanfter Lifting-Effekt das Ziel. 

Im Gegensatz zu Lasern, die von außen nach innen in die Haut eindringen, umgeht Ultraschall die Oberfläche der Haut, ohne sie zu verletzen und konzentriert sich ganz auf die tiefen, strukturellen Hautschichten, in denen Kollagen angelagert ist. Die HIFU Ultraschall-Technologie arbeitet von innen nach außen und unterstützt die Haut im Gesicht, am Hals und am Dekolleté sich zu straffen.

Ultraschall Lifting mit HIFU ist eine Möglichkeit für Menschen, die ein invasives Facelift scheuen, jedoch etwas zur Verbesserung und Straffung ihrer Haut am Gesicht, Hals und Kinn, in den Regionen um die Augen (Krähenfüße, Lachfalten, Schlupflider etc.), Augenbrauen, Lippenfalten oder Dekolleté tun wollen. 

Das visapractic Ultraschall Lifting mit HIFU dauert je nach Ausmaß der Behandlung zwischen 20 (nur Augenbrauenlift) und 90 Minuten (Straffung der Haut im gesamten Gesichts-, Kinn- und Halsbereich).

Anwendungsgebiete für ein visapractic Ultraschall Lifting mit HIFU
  • Faltenreduktion (nicht chirurgisches Facelift)
  • Lifting der Wangenpartie
  • Augenbrauenlifting
  • Lifting von Zornesfalten/Stirnfalten
  • Lifting der Nasolabialfalte
  • Doppelkinnreduktion und Straffung der Halspartie
  • Reduktion der Tränensäcke
  • Korrektur des Gesichtsovals
  • Dekolleté-Straffung
  • Hautglättung

In Kombination mit Hyaluron, diversen Substanzen und Fillern empfehlen wir zunächst ein medipractic Ultraschall Lifting mit HIFU durchzuführen und erst im Anschluss die Haut mit Wirkstoffen anzureichen. Erst nach 2 Monaten nach einer Hyaluron Behandlung, 4 Monaten nach einer Behandlung mit diversen Substanzen und 6 Monaten nach einer Filler Behandlung ist frühestens ein visapractic Ultraschall Lifting mit HIFU empfohlen.

Alle buchbaren Varianten, freie Termine, Fachmitarbeiter sowie Preise und Inhalte der jeweiligen Behandlung finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Behandlungsinhalte

Wie läuft eine HIFU-Behandlung ab?
Die HIFU-Behandlung im Gesicht beginnt im Regelfall damit, dass eine Reinigung, der zu behandelnden Stellen, der Haut erfolgt. Im nächsten Schritt wird das gewünschte Behandlungsgebiet auf der Haut aufgezeichnet, bevor wir Ihnen im Anschluss das Ultraschallgel auftragen. Ist dies erfolgt, beginnt unser qualifiziertes Fachpersonal mit der eigentlichen HIFU-Behandlung indem das Handstück des Geräts mit fokussiertem Ultraschall sanft im Zielgewebe haargenaue Zielpunkte setzt. Durch die Abgabe der mikrofokussierten Ultraschallenergie werden in den gewünschten Gewebeschichten von 4-16 mm in bis zu 11 Reihen kleinste Koagulationspunkte gesetzt. Nach der Behandlung bleibt das umliegende Gewebe, als auch die oberste Hautschicht völlig intakt!

Behandlung
Direkt nach der Behandlung ist eine optische Verbesserung sichtbar. Dies entspricht etwa 10-20% des gewünschten Endergebnisses. Das volle Ergebnis ist nach 3-6 Monaten sichtbar. Es entsteht eine spürbare Auffrischung und Straffung der tiefen Gewebsschichten unter der Haut. Kleine Fältchen können unmittelbar verschwinden. Die Behandlung kann nach zwei Jahren wiederholt werden, um den Straffungseffekt langfristig aufrecht zu erhalten

Nebenwirkungen
Bei Personen mit Blutungsneigung, bei Personen, die mit Chemotherapie behandelt werden, bei Schwangeren, sowie in der Stillzeit, bei UV-geschädigter und dünner Haut (ungenügendes Unterhaut-Fettgewebe), bei offene Wunden, Hautverletzungen, erhabene, kloide Narben, Implantaten, wie Herzschrittmacher, Brustimplantate (im Behandlungsareal) und bei Jugendlichen unter 18 Jahren empfehlen wir keine Ultraschall Behandlungen durchzuführen.

Die Behandlung wird als eine aufbauende und äußerst starke Wärmeentwicklung wahrgenommen. Da selbst eine leichte Betäubung das Areal zum Anschwellen bringen würde verzichten wir darauf, um das Ergebnis nicht zu beeinträchtigen. HIFU ist neben einem chirurgischen Eingriff die invasivste Methode zum Lifting und von der Intensität und dem Ergebnis her nicht mit einer herkömmlichen Kosmetikanwendung zu vergleichen. Ihre Haut kann nach der Behandlung etwas gerötet erscheinen. Diese Rötungen verschwinden im Allgemeinen jedoch bereits nach wenigen Stunden. Es ist möglich, dass nach der Behandlung für ein paar Tage leichte Schwellungen auftreten oder die Haut einige Wochen berührungsempfindlich erscheint oder ein leichtes Prickeln zu verspüren ist. In seltenen Fällen kann es auch zu vorübergehenden Nebenwirkungen, wie kleinen blauen Flecken oder einem lokalen Taubheitsgefühl kommen.

Ablauf & Technik

Die Wirkungsweise von medipractic Ultraschall Lifting mit HIFU

Die HIFU Technik kommt bereits seit den 90er Jahren in verschiedenen medizinischen Disziplinen (Onkologie, Urologie, Gynäkologie) zur nicht invasiven Therapie von Tumoren zum Einsatz. In der ästhetischen Medizin wird sie erst seit einigen Jahren angewandt. Im Gegensatz zu herkömmlichen, in Kosmetik und Physiotherapie verwendeten Ultraschallgeräten, erfolgt bei der HIFU-Technologie eine extreme Bündelung der Schallwellen in einer vordefinierten Tiefe im Zielgewebe. Diese Fokussierung ermöglicht eine präzise, auf den sogenannten „Fokuspunkt“ begrenzte, kurzzeitige Erhitzung des Zielgewebes auf ca.50–70 C°. Ein solcher Fokuspunkt ist ca. 1 x 1 mm groß. Das Gewebe außerhalb des Fokuspunkts bleibt vollkommen intakt. Je nach Größe des Behandlungsgebietes werden während nur einer Sitzung mehrere tausend (bei einer Gesichtsbehandlung ca. 12.000 bis 20.000) Fokuspunkte in verschiedenen Hautschichten, bis hin zum unterhalb der Subcutis verlaufenden gesetzt. Die Intensität einer HIFU Behandlung lässt sich in der Regel auf bis zu 2–3 J/cm² einstellen.

Als Ultraschall werden Schwallwellen mit Frequenzen oberhalb des hörbaren Bereichs bezeichnet. Sie können sich nur in einem Medium (z.B. Haut/Gewebe) ausbreiten. Jedes beschallte Teilchen im Medium (z.B. Zellen) bewegt sich dabei in Richtung der Wellenausbreitung. Die Ultraschallwellen erzeugen, immer im Wechsel, eine Kompression (Überdruck) und eine Expansion (Unterdruck) im Gewebe. Bei Verwendung von HIFU kommen zudem zwei Modi zum Einsatz: Thermal­ und Kavitationsmodus. Im Thermalmodus werden im Gewebe Temperaturen von über 60 – 70° C erreicht. Durch Konfiguration des Anwendungskopfes kann eine Fokussierung der Ultraschallwellen in einer definierten Tiefe erreicht werden. Bei einer Frequenz von 4,0 bzw. 7,0 MHz können Tiefen von 1,5; 3,0 und 4,5 mm bearbeitet werden. Ziel ist es, mit hochenergetischem Ultraschall im Gewebe einzuwirken um eine mikrothermische Koagulation und Nekrose zu erreichen und dabei angrenzender Areale zu schonen.

Der im Handstück verbaute Transducer (Schallwandler) setzt pro Knopfdruck („Schuss“) eine bestimmte Anzahl an Fokuspunkten in einer Reihe („Line“) ins Zielgewebe, z.B. in die Subcutis. Üblicherweise ist eine Line maximal ca. 30 mm lang und enthält ca. 25 einzelne Fokuspunkte. Die Länge der Line lässt sich in der Regel millimetergenau anpassen und reduzieren, z.B. auf 10 mm. Damit reduziert sich auch die Anzahl der Fokuspunkte. Die Tiefe, in der die Fokuspunkte gesetzt werden („Fokustiefe“), richtet sich nach dem Transducer, d.h. ein Behandlungsaufsatz kann die Line nur in einer bestimmten Tiefe setzen. Um die Fokustiefe zu ändern, muss ein anderer Aufsatz verwendet werden.

Informationen | Fragen | Antworten (FAQ)
Mit konkreten Antworten und Zusatzinformationen wollen wir Sie in Ihrem Vorhaben bestärken. medisenses verwendet ausschließlich Premiumprodukte und stellt Transparenz, Gesundheit und Sicherheit an oberster Stelle.
 

Wissenswerte Informationen über HIFU (high fokussed ultrasound)

Hochintensiver fokussierter Ultraschall, kurz HIFU, wird seit 1993 zur Behandlung von Prostatakrebs und seit einigen Jahren erfolgreich als Lifting und Hautstraffungsmethode eingesetzt. Mit HIFU werden Ultraschallwellen gebündelt, ähnlich wie Sonnenstrahlen in einem Brennglas.


Anders als Lasergeräte oder Radio-Frequenzgeräte, die Hitze von außen nach innen bringen, wirkt HIFU von innen nach außen, um die Haut zu straffen und zu liften. Die Ultraschallwellen können die Hautschichten bis in einer Tiefe von 4,5 -16 mm passieren, um die Energie dort wirken zu lassen. Diese Gewebeschichten werden typischerweise bei einem chirurgischen Facelift gestrafft.


HIFU ist eine sichere, nicht-chirurgische jedoch sehr intensive Ultraschallbehandlung, die den Auswirkungen der Hautalterung entgegenwirkt. Die Behandlung nutzt die körpereigene Regeneration der Haut, um Partien an den Augenbrauen, unter dem Kinn und am Hals sanft und allmählich anzuheben und um Linien und Falten auf dem Dekolleté zu glätten. Der Schallkopf setzt fokussierte Ultraschallenergie frei, die eine Kollagenregeneration in Gang bringt. HIFU startet einen natürlichen Prozess, der als Neokollagenese bekannt ist, um frisches, neues Kollagen zu produzieren.


HIFU erreicht die tiefen Grundschichten der Haut, die auch in der kosmetischen Chirurgie angesprochen werden. Es ist eine geeignete Alternative für diejenigen, die nicht für eine Operation mit allen Nebenwirkungen und Risiken, wie Narkose und Wunden bereit sind, oder für Patienten, die die Effekte einer Schönheitsoperation ergänzen möchten.


Bei HIFU wird Schallenergie angewendet, die die Hautoberfläche durchdringt, um tiefe Schichten zu behandeln, die sonst mit keiner anderen Technik erreicht werden können. Laser hingegen sind auf Lichtenergie angewiesen, die keine tieferen Hautschichten erreichen kann. Laserbehandlungen sind eher für die oberflächliche Haut geeignet.


HIFU ist eine neuartige, nicht-invasive Art der Faltenbekämpfung, die bis zu zwei Jahre hält und hautfreundlich ist. Zusätzliche Anwendungsmöglichkeiten sind Face- und Augenbrauenlifting, Haut- und Körperstraffung und Cellulite-Behandlung. Die hauptsächlichen Anwendungen von HIFU sind: Korrektur des Gesichtsovals, Faltenreduzierung, Nicht chirurgisches Facelifting, Lifting der Wangenpartie, Augenbrauenlifting, Lifting von Zornesfalten/Stirnfalten, Lifting der Nasolabialfalten, Doppelkinnreduktion, Halsstraffung, Reduktion von Tränensäcken, Dekolletee-Straffung, Verbesserung der Cellulite, Hautglättende Post-Liposuktion nach Fettabsaugung.


Durch den falschen Mix von Fillern mit hitzeerzeugenden Techniken wie HIFU baut sich die Hyaluronsäure deutlich schneller ab. Es gilt: erst HIFU, dann Filler. Das gleiche gilt für Fäden, die aufgrund der Hitze verschmelzen könnten, deshalb auch hier: erst HIFU, dann Fäden.


HIFU wird auch manchmal als Ultratherapie oder Ultherapy® dargestellt. Es handelt sich in der Regel um die gleiche Technik, jedoch werden die Behandlungen mit anderen Maßnahmen kombiniert und als Behandlungskonzept unter diesen Markennamen angeboten.


Das Endergebnis ist innerhalb von 3 – 6 Monaten zu erwarten. In manchen Fällen kann eine zusätzliche Behandlung sinnvoll sein. Patienten, die mit HIFU behandelt wurden, können sich auch noch ein Jahr nach dem Eingriff ein frisches, junges Aussehen erhalten.


Für Frauen und Männer ab 30 Jahren mit leichter bis mittelschwere Hautschlaffheit, bei der sich die Haut weniger fest anfühlt und aussieht. Beispiele sind eine abgesenkte Augenbrauen- oder Wangenpartien, überschüssige und lose Haut am Hals, schlaffe Haut unter dem Kinn und Linien oder Falten auf der Brust.


Durch eine HIFU Behandlung entstehen keine Ausfallzeiten. Nach dem Eingriff können Sie Ihre normalen Aktivitäten sofort wieder aufnehmen, ohne auf besondere Nachbehandlungsmaßnahmen achten zu müssen. Ihre typische Hautpflegeroutine und Ihr Make-up können sofort weiter angewendet werden.
 
 

mögliche Risiken und Nebenwirkungen von HIFU

Selbst Studien über 40 Jahren Laufzeit können keine Gefahr vom Ultraschall belegen, lediglich einige Nebenwirkungen sind bekannt. Diese treten allerdings im Regelfall nur bei unsachgemäßer Anwendung der Ultraschall-Therapie auf. Das HIFU-Verfahren wurde weltweit in über 250.000 Behandlungen sicher angewendet. Ultraschallenergie selbst wird seit mehr als 50 Jahren sicher im medizinischen Bereich eingesetzt.


Mediziner jeder Fachrichtung und auch Heilpraktiker dürfen Liftingbehandlungen mit HIFU durchführen. Für alle Liftingbehandlungen benötigt man allerdings Erfahrung im Umgang mit der Technik und Kenntnisse über anatomische Strukturen des Gesichts. Die Schönheitsideale können bei Menschen allein aufgrund der Ethnie, Herkunft und Kopfform sehr individuell sein, wozu ein bestimmtes Einfühlungsvermögen und Verständnis erforderlich ist. Im Gesicht verläuft der Trigeminusnerv. Dieser Nerv teilt sich in Höhe der Ohrläppchen in drei Verzweigungen auf und führt dann am Auge, am Oberkiefer und am Unterkiefer entlang. Diese Regionen müssen unbedingt von der Behandlung ausgespart werden.


Bei besonders günstigen Anbietern werden oft preiswertere oder ältere Techniken eingesetzt, bei denen die Wirkungen dann vermindert sein können. Bei medisenses werden ausschließlich neue High Tech Geräte der neuesten 4D HIFU Generation verwendet.


Bei allen Behandlungen, die mit Wärme arbeiten (Thermage, Radiofrequenz, HIFU, Ultherapy) muss die angewendete Intensität in Form von Hitze dosiert angewendet werden. Die Hitze soll ein Zusammenziehen (Shrinking) der kollagenen Fasern und damit eine Hautstraffung bewirken. Ist die Temperatur zu hoch, riskiert man Verbrennungen mit Narbenbildung in den tieferen Hautschichten.
 
 

Allgemeine Nebenwirkungen von HIFU

HIFU ist in der Intensität und Wirkung mit keiner anderen kosmetischen oder mittel-invasiven Anwendung zu vergleichen. Es werden in mehreren Reihen kleine fokussierte Punkte in die Haut gestempelt. Diese Hitze baut sich langsam ab der 4.bis zur 11.Reihe sehr deutlich schmerzhaft, jedoch auch ohne Betäubung erträglich auf. Die Punkte liegen so genau und so dicht nebeneinander, dass der Eindruck entsteht, dass es sich bei der Hitzewahrnehmung immer um dieselbe Stelle handelt. Die richtige mentale Vorbereitung auf die Behandlung ist entscheidend.


Die Haut kann nach der HIFU Behandlung leicht gerötet sein. Die Rötung sollte jedoch innerhalb weniger Stunden abklingen. In seltenen Fällen können vorübergehend leichte Schwellungen, Kribbeln, Berührungsempfindlichkeit, vorübergehende Blutergüsse oder Taubheitsgefühle entstehen.


medisenses Kundenkarte

Ihre persönliche Wert- und Bonusguthaben Karte für medisenses-Behandlungen bietet Ihnen einige Vorteile und wird kostenlos für Sie ausgestellt.

Kundenrabatt
Auf alle Käufe können Sie bei Einzahlungen in Höhe:

- von 125,-€ (nur für visadermic) einen Nachlass in Höhe von 2%
- bei 250,-€ einen Nachlass in Höhe von 4%
- bei 500,-€ einen Nachlass in Höhe von 6%
- bei 1.000,-€ einen Nachlass in Höhe von 8% erhalten

Kundenbonus
Auf alle Käufe können Sie eine Gutschrift von 10 Punkten für jeden Euro erhalten. Für je 1.000 Punkte können Sie 1,-€ auf von uns im Aktionszeitraum gebotene Leistungen, (z.B. Gesundheitsanalysen) einlösen. 

Übertragbarkeit
Die Kundenkarte kann auf Personen übertragen werden, sofern der Karteninhaber dem zustimmt. 

Gültigkeit
Die Kundenkarte verfällt niemals und ist an allen teilnehmenden Instituten als Zahlungsmittel einlösbar.

*Garantie und Auftragsbeschränkung (Disclaimer)

Die von uns angewendeten Methoden zu Haut- und Körperpflege, zur Gesundheits- und Seelenpflege sowie die angewendeten Produkte erheben keinen Anspruch darauf grundsätzlich wirksam sein zu können. Vielmehr hängen Erfolge und Behandlungsergebnisse von der jeweiligen Physiologie, sowie dem Haut und Gesundheitszustand des Menschen ab. Behandlungsergebnisse können daher von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein und variieren. Auch wenn von durchschnittlichen Werten hinsichtlich der Dauer oder der Behandlungsergebnisse bei verschiedenen Behandlungen ausgegangen werden kann, kann es auch Voraussetzungen geben, die durchschnittliche Ergebnisse nicht ermöglichen. Hierzu können zum Beispiel genetische Bedingungen, Krankheiten, Medikationen oder verlangsamte Stoffwechselaktivitäten gehören.

Auch wenn von einer allgemeinen Durchführbarkeit der verschiedenen Behandlungen ausgegangen werden kann sind auch Voraussetzungen zur jeweiligen Physiologie, sowie dem Haut und Gesundheitszustand möglich, die eine Zustimmung durch den Arzt erfordern.

unser Tip zum Anbietervergleich

Im Internet kursieren immer neue Hautbehandlungsmethoden und Produkte, die in allen Fällen wahre Wunder und schnellste Ergebnisse versprechen. Nach unserer Erfahrung können die Eingriffe in körperliche Prozesse durch apparative oder invasive Techniken und Produkte bei Menschen so verschieden sein, dass wir auf grundsätzliche Aussagen sowie vorher- und nachher Vergleichsbilder oder auf Angaben zu durchschnittlichen Werte verzichten.

Die Resultate liegen oft beim Ergebnis, beim Wirkeintritt und bei der -Dauer so weit auseinander, dass wir unsere Kunden weder verunsichern noch bei Ihnen falsche Erwartungen wecken möchten. Professionelle Anbieter wie medisenses versuchen immer, die effektivsten Techniken, Methoden und Produkte anzuwenden und führen nur Behandlungen bei erfolgsversprechenden Voraussetzungen durch qualifiziertes Personal durch.

Wir verwenden ausschließlich Premiumprodukte von namhaften Herstellern, die ausführliche, erfolgreiche Studien über ihre Produkte nachweisen können. Speziell bei Fillern (Hyaluron), Fäden (PDO) und Botulinumprodukten (BTX) gibt es gravierende Unterschiede, die bei geringerer Qualität

  • gar keine Wirkung 
  • eine verkürzte Wirkung
  • eine erhebliche benötigte Mehrmenge
  • unschöne Behandlungsresultate

zeigen oder sogar zu erheblichen Gesundheitsschäden führen können.

Hier alle Kundenmeinungen lesen

Hier alle Kundenmeinungen lesen